Muss man eine einmalige, freiberufliche Messe-Hostes-Tätigkeit in der Schweiz versteuern?

Die Frage nach steuerrechtlich relevanten Tätigkeiten in der Schweiz kann hier so beantwortet werden. Geringfügige Einnahmen oder steuerfreie Einnahmen aus einem Nebenverdienst in der Schweiz dürfen die Grenze von 2.300 Franken im Jahr nicht überschreiten. Hier ist die Frage wie hoch ist das Honorar und die zweite Frage lautet, bleibt es bei der einmaligen freiberuflichen Einnahme aus der Messetätigkeit einer Hostess? Insofern kann bei Einhaltung der Verdienstgrenze von 2.300 Franken im Jahr davon ausgegangen werden, dass hier nichts mehr versteuert werden muss, jedoch ist dies auch in Verbindung mit dem Aufenthalt in der Schweiz zu sehen. Beantwortet man die Frage also im Grundsatz, dann ist nicht einmalig als Nebenverdienst einer Messetätigkeit zu versteuern, es sei denn die Einkommensgrenze wird maßgeblich überschritten und es bleibt nicht bei der Einmaligkeit. Somit lässt sich diese Frage genau beantworten und wenn es bei einer einmaligen Tätigkeit bleibt, dann muss man keine Steuern zahlen.