Schmerzen in den Beinen, der Wade und den Füßen langen stehen, was hilft wirklich schnell?

Gerade Hostessen die auf Messen und Events arbeiten und bei ihrer Tätigkeit lange stehen, verspüren oft nach einigen Stunden Schmerzen in der Wade, den Beinen und den Füßen. Langes Stehen an sich fördert diese Belastungsschmerzen und auch die Kleidung, wie etwa Schuhe mit einem hohen Absatz und schlanker Linie, sind nicht gerade gut um schmerzfrei den Beruf einer Messe Hostess oder einer Begleiterin auszuüben. Was kann helfen und wie kann man sich vorbereiten, damit die Beine, Füße und die Waden nicht am Abend schmerzen? Jeder kennt seine Mittel und viele Betroffene greifen auch oft zu Schmerzmitteln. Das lindert aber nur den Schmerz und verändert aber nicht die Ursachen. Schon bei der Auswahl der Schuhe beginnt die Entscheidung, ob man sich am Abend noch wohl fühlt und ob es zu den Schmerzen kommt. Jedoch erwarten die Auftraggeber von Hostess auf einer Messe, auch etwa Schuhe die mit einem hohen Absatz ausgestattet sind. Hier kann man sich aber entscheiden, wie hoch diese Schuhe sind und ob man diese Schuhe auch wirklich passend ausgesucht hat. Wer als Messe Hostess diese Schmerzen kennen gelernt hat, der wird sich auch einige kleine Tricks ausdenken und etwa mit Fußbewegungen und kalten Wickeln an den Knöcheln arbeiten. Auch einmal hinsetzen und die Schuhe bequem ausziehen, kann hier schon Wunder wirken. Druckstellen und Hühneraugen kann man mit entsprechenden Gel Pflastern vermeiden und auch Einlagen helfen gegen müde wirkende und schmerzende Füße. Auch kleine Pausen sollte man als Hostess nutzen um einmal Ruhe zu suchen und die Füße vorübergehend hoch zu lagern. Sollte es gar nicht mehr gehen, dann sollte man auch vorübergehend einmal die hochhackigen Pumps gegen Sportschuhe tauschen, denn schließlich kann solch ein Tag als Begleitung sehr lang werden. So kann man als Hostess agieren und den Schmerzen aus dem Weg gehen.