Was machen Hostessen genau?

Der Begriff einer Hostess ist begrifflich aus dem englischen abgeleitet und bezieht sich auch auf die englische Variante Host a Gentleman. Hostessen sind Begleitungen, die etwa bei Messen und Events im Catering arbeiten, Informationen an die Besucher übermitteln und als Dienstleistungskräfte den Besuchern dieser Events behilflich sind. Auch Fluggesellschaften beschäftigen Hostessen als Flugbegleiterinnen und auch verschiedene andere seriöse Organisationen haben die Bezeichnung einer Hostess für ihre Mitarbeiterinnen, die beratend und begleitend tätig werden. Es geht um attraktive Frauen die über ein seriös wirkendes Erscheinungsbild auch als Umrahmung einer Veranstaltung dienlich sind. Hostessen gibt es aber auch in weiteren Bereichen der erotischen Dienstleistungen und hier spricht man etwa auch bei einem Escort Service von Hostessen, die sich als perfekte Geliebte auf Zeit anbieten. Diese Damen sind Gesellschaftsdamen, die ihre Dienste sogar auf den zwischenmenschlichen Bereich mit Sex ausdehnen. So umfänglich findet sich der Begriff Hostess als Beruf und Job. Leider hat der Begriff Hostess auch einen negativ belasteten Touch, denn gerade auch die Verwendung des Begriff Hostess im Zusammenhang mit Prostitution findet in der Allgemeinheit Verwendung. Man muss differenzieren zwischen Messe-Hostess, Model-Hostess bei einer Messe oder einem Event oder eben der unseriöse wirkenden Variante einer Hostess die für Escort Dienste engagiert werden. Mitarbeiterinnen der Begleitagenturen werden auch als Hostess bezeichnet, jedoch kann auch dieser Job sehr seriös gestaltet sein. Es gibt kein geschütztes und klar definiertes Berufsbild, jedoch geht es immer um Begleitung, optische attraktive weibliche Präsentation und gutes Auftreten.